GESCHICHTE

Während all den Jahrzehnten hegten die Müller den Gedanken, einmal ein Museum mit all den gesammelten Maschinen-Raritäten zu gründen. Als 1996 der Entscheid der Expo.01 auf die Drei-Seen-Region fiel, wurde die Gründung des Museums „Centre Müller“ beschlossen und man fand in einer 1901 gebauten Giesserei den idealen Ort.

Die Giesserei wurde bereits 1942 vom Unternehmen Müller Machines gekauft und diente damals teils als Werkstatt und Malerei für die Revision der Maschinen, teils als Depot.